Grundschule Adorf/ Vogtl.

Wir stellen uns vor.

Im Wald gibt es immer was zu entdecken

Das erlebten die Kinder der Klasse 1a bei ihrem Waldwandertag am Gründonnerstag. Sie erfuhren viel Interessantes über die Arbeit eines Jägers, lernten Baumarten zu unterscheiden und bestaunten Flächen, die von Wildschweinen durchwühlt wurden. Vom Hochstand aus entdeckten sie sogar einen Marder, einen Wiesel und einen Dachs, die natürlich zum Angreifen präpariert waren. Nach dem Picknicken bauten sie eifrig Lager aus Naturmaterialien. Zufällig versteckte der Osterhase auch noch Eier uns Süßigkeiten. Danach legte Jäger Andreas Geweihteile, Gebisse, Zähne und Felle aus, die alle gründlich untersuchten. Und wie sieht es in einem echten Jägerrucksack aus- auch das war zu erkunden. In vorbereiteten Fühlkisten ertasteten die Kinder verschiedene Naturmaterialien. Zum Abschluss absolvierten alle ein Quiz, natürlich erfolgreich. Dafür erhielt jeder einen Anstecker mit Tiermotiv und eine Tiergeschichte. Zur Freude aller durfte uns Jagdhündin Anna die ganze Zeit begleiten. Am Ende waren sich alle einig. So etwas wollen wir noch einmal erleben, nur mal in einem anderen Wald. Besonders bedanken wollen wir uns bei unseren fleißigen Helfern und vor allem bei der Mutti von Louis Müller, die sich zusammen mit ihrem Freund Andreas diese tollen, naturverbundenen Spiele und Aufgaben ausdachte. Die Kinder der Klasse 1a mit Frau Seifert
zurück  

No comments

The comments are closed.